Die "Wein-Bloggerei"

News und Diskussionen aus der Weinszene

Was kochen wir heute zum Wein?

16.08.10 (Allgemeines)

Zu einem Gericht den passenden Wein zu finden ist keine einfache, aber auch keine ungewöhnliche Aufgabe. Doch warum nicht einmal den Spieß umdrehen und zu einem Wein das passende Gericht zubereiten? Diese Frage haben sich die französischen Winzer aus der Schlemmerregion Elsass gestellt und für ihre Weine spezielle Gewürzmischungen entwickeln lassen. Sie verwandeln die vielfältigsten Speisen in ideale Wein-Partner und unterstreichen die individuellen Aromen der Rebsortenweine und Schaumweine. Die Gewürzkompositionen sind ab sofort in Deutschland erhältlich. In zwei unterhaltsamen Onlinevideos präsentieren Sommelière Christina Hilker und Profikoch Walter Manhardt die Zubereitung kreativer Rezepte für die Elsässer Weine.

Weinfreunde

Die Stärke der Elsässer Weine ist ihre Affinität zu Speisen aller Art. Mit ihrem Aromenreichtum sind sie ideale Begleiter für die moderne, kreative Küche. Speziell für die Elsässer Weine entwickelte Gewürzmischungen in den vier Sorten Crémant d’Alsace, Riesling, Pinot blanc/Pinot gris (Weißburgunder/Grauburgunder) und Gewürztraminer ermöglichen es, mitsamt passenden Rezepten, die perfekte Harmonie zwischen Wein und Speisen zu erzielen und die Vielseitigkeit der Elsässer Weine sinnlich zu erleben. Die Rezepte stammen unter anderem von Profikoch Walter Manhardt, der gemeinsam mit Sommelière Christina Hilker in zwei Onlinevideos die Zubereitung der kreativen Rezepte und das Zusammenspiel der Speisen und Gewürze mit den Elsässer Weinen demonstriert. Die Gewürzmischungen “Festival der Sinne” sind zusammen mit den passenden Elsässer Weinen und Rezeptbroschüren ab jetzt bei Wein Cardyco erhältlich.

1. Gugelhupf mit Riesengarnele zu Crémant d’Alsace

Der Gugelhupf aus Briocheteig mit der Gewürzkomposition aus Meersalz, Meerrettich, Pfirsichcrispys und Sternanis ergänzt sich perfekt mit den fruchtigen Aromen des leicht prickelnden Schaumweins Crémant d’Alsace, der nach der traditionellen Methode der Flaschengärung produziert wird. Leicht zuzubereiten und im kleinen Tontopf gebacken, ist der Gugelhupf ein Hingucker auf jeder Party. (Rezept siehe unten.)

2. Thunfisch auf mariniertem Gemüse zu Elsässer Riesling

Ebenso ideal für festliche Anlässe ist die Kombination von Elsässer Riesling zu Thunfisch auf mariniertem Gemüse – praktisch angerichtet im Glas. Das knackige Gemüse, bestehend aus Zuckerschoten, Chinakohl und Frisée-Salat wird mit einer Gewürzkomposition aus Meersalz, Fenchelsaat, Ingwer sowie Koriandersaat verfeinert und mit frischem Thunfilschfilet ergänzt. Durch seine leicht asiatische Note harmoniert das originelle Fingerfood hervorragend mit den mineralischen, frischen und zugleich erdigen Aromen des Elsässer Rieslings. (Rezept siehe unten.)

Die Rezepte:

Fingerfood-Rezept für Crémant d’Alsace:
Gugelhupf mit Riesengarnele

Zutaten für 4-6 Personen:
250 g Mehl, 75 g Zucker, 2 Eigelb, 1 Ei,
20 g Trockenhefe, 125 g Butter, 5 EL Milch
2 TL Gewürzkomposition für Crémant d’Alsace
30 g Butter zum Einfetten

Für die Dekoration:
pro Person eine rohe Riesengarnele und eine Physalis
30 g Butter und ½ TL Gewürzkomposition für Crémant d’Alsace
4-6 Holzspieße (oder Bambusspieße)

Zubereitung:
Aus den Zutaten einen Hefeteig herstellen und ca. 2-3 Stunden gehen lassen. Den fertigen Hefeteig nochmals kräftig durchkneten und daraus 6 kleine Kugeln formen. Die Kugeln in die gebutterten Förmchen geben (z. B. kleine Tontöpfe) und im vorgeheizten Backofen bei 180° C ca. 10 Minuten goldgelb backen. Schale und Darm von den Garnelen entfernen. Butter in einer Pfanne erhitzen, Gewürzmischung einstreuen, Garnelen darin ca. 5 Minuten garen.

Anrichten: Je 1 Garnele zusammen mit einer Physalis aufspießen und den Spieß in den Gugelhupf stecken.

Fingerfood-Rezept für Elsässer Riesling:
Thunfisch auf mariniertem Gemüse im Glas

Zutaten für 4-6 Personen:
ca. 60 g Thunfisch in Sushi-Qualität
je 1 EL weiße und schwarze Sesamsaat
100 g Zuckerschoten
100 g Chinakohl
1 EL Pflanzenöl
½ EL Weißweinessig
1 TL Gewürzmischung „Festival der Sinne” – Elsässer Riesling
einige Blätter gelber Frisee-Salat

Zubereitung:
Thunfisch in gleichmäßige Würfel schneiden (1 cm). Die Seiten der Thunfischwürfel abwechselnd in weißen und schwarzen Sesam tauchen und damit bedecken. Die gewaschenen Zuckerschoten in Salzwasser blanchieren (ca. 1 Min.) und in Eiswasser abschrecken. Die Zuckerschoten in Rauten schneiden und in ½ TL Gewürzmischung und 1 TL Öl marinieren. Chinakohl waschen, in feine Streifen schneiden und mit ½ TL Gewürzmischung, 1 TL Öl und ½ EL Weißweinessig marinieren.

Anrichten im Glas (von unten nach oben):
Gelber Frisee-Salat, marinierter Chinakohl, marinierte Zuckerschoten; Thunfischwürfel aufspießen und auf dem Gemüse anrichten.

Quellenhinweis:

Informationsbüro für Elsässer Weine
c/o Sopexa S.A., Deutschland, Daniela Jahn
Sternstr. 58, 40479 Düsseldorf

Ein Kommentar

  • 1
    Santé:

    Tolle Rezepte ;-)

    Jetzt fehlt mir nur nich der Riesling aus dem Elsass :-)

    Santé

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Weinversand Wein-Geschenke